Städel Museum in Frankfurt eröffnet am Wochenende Erweiterungsbau

Heute mal ein Tipp für Kunstbegeisterte, der zugegebener Weise etwas weiter weg führt.

Nach knapp 2 1/2 Jahren Bauzeit eröffnet am kommenden Wochenende (25./26.2.2012) das Städel-Museum in Frankfurt seinen Erweiterungsbau für die Präsentation zeitgenössischer Kunst. Im Zuge gewichtiger Sammlungszuwächse wurde der Bau im Herbst 2009 in Auftrag gegeben.

Die unter dem Städel-Garten platzierte lichtdurchflutete Ausstellungshalle bringt rund 3.000 m² zusätzliche Ausstellungsfläche und verdoppelt damit den Umfang der Sammlungspräsentation im Städel. Dadurch werden ab nun an 700 Jahre abendländischer Kunst für das Publikum erlebbar: alte Meister, die Kunst der Moderne und die Gegenwartskunst.

Der unter dem Städel-Garten gelegene Neubau ist für sich allein einen Besuch wert. 195 kreisrunde Oberlichter mit einem Durchmesser von 1,5 bis 2,5 Metern versorgen die bis zu acht Meter hohe Ausstellungshalle mit natürlichem Licht und breiten sich als einprägsames Muster über die Gartenfläche aus.

Das Museum ist dienstags, freitags und am Wochenende von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, mittwochs und donnerstags von 10.00 bis 21.00 Uhr. Am Eröffnungswochenende 25./26.2.2012 ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen unter www.staedelmuseum.de

Dieser Beitrag wurde unter Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar