Traumhafte Winter auf der Insel Rügen

Die Weihnachtstage liegen hinter uns und in wenigen Tagen starten wir in ein neues Jahr!

Viele von uns haben noch einige wertvolle Resttage Urlaub, die es sorgsam zu verplanen gilt. Rügen – für viele Deutsche ein Sehnsuchtsort – bietet gerade in den Wintertagen den idealen Urlaubsort, um einfach einmal die Seele baumeln zu lassen. Im Januar und Februar, wenn Stille über die ansonsten turbulente Insel gezogen ist, hat man viele Orte der Insel ganz für sich allein.

Die Halbinsel Zudar im Süden von Rügen hat jetzt ihren ganz besonderen Reiz. Hier windet sich die Schoritzer Wiek, eine Bucht im Rügischen Bodden, weit ins Landesinnere hinein. Der Aussichtsturm Schoritzer Wiek bietet einen weiten Ausblick über die fast unberührte Natur bis nach Greifswald, Swinemünde, die Halbinsel Mönchgut und das Jagdschloss Granitz.

Bei einem Spaziergang an einem der unberührten Strände der Halbinsel Zudar kann man sich dieser Tage ordentlich den Wind um die Nase wehen lassen. Und vielleicht findet man schöne Muscheln oder auch ein paar Hühnergötter.  Kommt man dann mit rot Wagen in seine Ferienwohnung direkt am Wasser zurück, wird der Ofen angeheizt und ein steifer Grog gekocht, während sich vor dem Fenster langsam die Dunkelheit über das Wasser legt.

Naturliebhaber schätzen das Naturschutzgebiet Schoritzer Wiek als Heimstatt vieler heimischer Vogelarten. Die ausgedehnten Schilfgürtel, die sich rund um das Wiek befinden, bieten vielen Wasservögeln Unterschlupf. Viele Besucher genießen den Besuch der Vogelinsel Tollow.

Die Glewitzer Fähre, die das Festland mit Rügen verbindet ist eine gute Alternative, um auf romantische Weise die Insel zu entern. Stau vor der Rügenbrücke? Kein Problem. Ab April verkehrt die Fähre halbstündlich zwischen Festland und der Ortschaft Glewitz auf der Halbinsel Zudar.  Von hier ist dann nur noch ein Katzensprung zu einer der gemütlichen Ferienwohnungen am Schoritzer Wiek.

http://www.altvater-ruegen.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Freizeit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar